Schulzeugnis aus Venezuela anerkennen lassen

Dieses Forum behandelt die Verbindungen zwischen Deutschland/Österreich/Schweiz und Venezuela und natürlich umgekehrt.
T8force
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 1
Registriert: So 9. Feb 2020, 14:04

Schulzeugnis aus Venezuela anerkennen lassen

Beitrag von T8force »

Hallo zusammen,

meine Freundin kommt aus Caracas und ist seit 3 Jahren in Deutschland und hat erfolgreich ihren Sprachkurs B1 absolviert und bald die Prüfung zur B2.

Sie möchte gerne dieses Jahr eine Ausbildung beginnen und fragt sich wie sie ihr venezolanischen Zeugnisse für Deutschland gültig machen kann. Die Zeugnisse befinden sich noch bei Ihrer Familie in Venezuela.

Ist es korrekt, dass sie ihr Abschlusszeugnis nur in Venezuela beglaubigen lassen muss? Geht das nicht in Deutschland? Muss das Zeugnis dann nicht übersetzt werden?

Benutzeravatar
el cacique
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 23845
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:05
Wohnort: Europe - Venezuela

Re: Schulzeugnis aus Venezuela anerkennen lassen

Beitrag von el cacique »

T8force hat geschrieben:
So 9. Feb 2020, 14:15
Hallo zusammen,

1. meine Freundin kommt aus Caracas und ist seit 3 Jahren in Deutschland und hat erfolgreich ihren Sprachkurs B1 absolviert und bald die Prüfung zur B2.

2. Sie möchte gerne dieses Jahr eine Ausbildung beginnen und fragt sich wie sie ihr venezolanischen Zeugnisse für Deutschland gültig machen kann. Die Zeugnisse befinden sich noch bei Ihrer Familie in Venezuela.

3. Ist es korrekt, dass sie ihr Abschlusszeugnis nur in Venezuela beglaubigen lassen muss? Geht das nicht in Deutschland? Muss das Zeugnis dann nicht übersetzt werden?
ad 1. Herzlichen Glückwunsch. Das ist schon ein recht hohes Niveau.

ad 2. Bei einer Bewerbung in der privaten Wirtschaft ist man nicht sehr formalistisch (und schon gar nicht, wenn es "nur" um einen Ausbildungsplatz geht). Hier würde ich mir aus Venezuela das Zeugnis per PDF-Datei zusenden lassen und dieses halt zu der Bewerbung geben. Eine vernünftige Übersetzung würde ich erst einmal selber machen (lassen; ohne Beurkundung) und als Anlage ebenfalls beifügen. Ein Originaldokument wird in den seltensten Fällen benötigt. In Personalabteilung bzw. Firmen sitzen ja nicht nur Idioten. Wenn im Zeugnis "Ingles", "Deporte", "Literatura", "Química", "Biología" oder "Matemática" steht, werden die auch schon verstehen. In vielen Fällen lohnt sich auch ein Telefonanruf vorab.

Wenn es um einen Studienplatz an der Uni oder um eine Ausbildung im öffentlichen Dienst geht, dann ist die Sache natürlich anders. Aber darum geht es ja nicht. Hier würde sich dann auch eher die Frage nach der Gleichwertigkeit des Abschlusses stellen.

ad 3. Natürlich kann man das alles auch in DE machen lassen. Dies ist aber vermutlich viel teurer.

p.s. Ich würde mir eher Gedanken um die Aufenthaltsgenehmigung machen, aber dafür will sie vermutlich den Ausbildungsplatz.
Grüße
el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Zurück zu „Deutschland/Österreich/Schweiz und Venezuela“