Schengenvisum etc.

Dieses Forum behandelt die Verbindungen zwischen Deutschland und Venezuela und natürlich umgekehrt.
Antworten
Mati
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 2
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 15:04

Schengenvisum etc.

Beitrag von Mati » Mo 2. Apr 2018, 15:29

Hey Freunde, bitte helft uns:

Status:
Sie noch in in Bogota, gebürtig aus Venezuela.
Am diesen Dienstag bekomme ich meine Bürgschaft um sie nach Deutschland einzuladen. Am 10.04 habe ich den Termin in der Ausländerbehörde in Gütersloh. Dann muss ich die Einladung (letter of invitation) nach Bogota Kolumbien versenden. Sie kommt am 17.05 in Frankfurt an.

Der Plan ist:
Sie nach DE zu holen als Touristin, da das nationale Visum für Eheschließung extrem aufwendig ist.
Hier wird Sie sich versuchen bei uns in Gütersloh einzuleben und da ich als Student noch bei meinen Eltern lebe wird das ein extrem Szenario, da vom ersten ARAG mit meiner Familie leben wird. Sie ist willkommen, doch ich weiß noch nicht, wie das funktionieren wird.

Ich möchte Sie direkt für das B1 anmelden, da ich glaube dass Sie es packen wird.

Sobald Sie sich wohl in DE fühlt, wollen wir in Deutschland heiraten. Dänemark kommt nicht mehr in frage.

Meine Frage ist, würde sich der einer zur Verfügung stellen und mich über meine HandyNr erreichen nur um zügiger sich austauschen zu können. Natürlich auch mi Leute die diese junge Beziehung verfolgen wollen.

Ich wäre über Jeden Kontakt dankbar. edit. Admin*

Schreib mir ruhig und dann kann ich mehr ins g gehen

* Die Verlagerung von Diskussion / Infoaustausch nach außerhalb ist nicht Sinn und Zweck eines Forum

Benutzeravatar
el cacique
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 20056
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:05
Wohnort: Europe - Venezuela
Kontaktdaten:

Re: Schengenvisum etc.

Beitrag von el cacique » Mo 2. Apr 2018, 18:11

Was soll man hier noch wesentlich Neues schreiben? Ich denke, in diesem Unter-Forum wurde doch alles geschrieben?

1. Einreise erfolgt als Tourist: Also 90 Tage.
2. B1 ist schon ein recht gutes Niveau für "Deutsch als Fremdsprache". Wo hat sie denn das gelernt?
3. Für die Uni wird es wohl in der Regel nicht reichen, da das "Bachillerato" aus Venezuela alleine nicht anerkannt wird. Stichwort "Studienkolleg". So etwas wird es wohl nicht in der Nähe von Gütersloh geben?
4. "Sobald Sie sich wohl in DE fühlt, wollen wir in Deutschland heiraten." Ich glaube, so läuft das nicht (Stichwort: "Aufgebot").

M. E. läuft alles auf illegalen Aufenthalt hinaus.
Grüße
el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Benutzeravatar
barbarossa
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 5344
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 03:22
Wohnort: Isla de Margarita

Re: Schengenvisum etc.

Beitrag von barbarossa » Mo 2. Apr 2018, 19:42

Oder sie muss nach Ablauf des Visums fuer ein paar Tage ueber die naechste Grenze und dann wieder einreisen.
Gruß barbarossa
"Wer Träume hat, der hat auch Ziele".

Benutzeravatar
hanniban
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 2833
Registriert: So 9. Aug 2015, 13:29
Wohnort: Caracas

Re: Schengenvisum etc.

Beitrag von hanniban » Mo 2. Apr 2018, 20:31

barbarossa hat geschrieben:
Mo 2. Apr 2018, 19:42
Oder sie muss nach Ablauf des Visums fuer ein paar Tage ueber die naechste Grenze und dann wieder einreisen.
Nope, so einfach ist das im Schengenraum nicht. Hier darf man innerhalb von 180 Tagen nur 90 im Schengenraum zubringen, dh sie müsste für mindestens 90 Tage ausreisen. Das wär dann eine 3-Monate-da-3-Monate-dort-Beziehung, der Integration und des Einlebens wenig förderlich und außerdem finanziell aufwendig. Dann doch lieber gleich in Venezuela alle Papiere besorgen und dann Schritt für Schritt alles bürokratische abarbeiten, bis ein legaler Aufenthalt möglich ist. Sage ich, nachdem wir das sogar mit Kind auf die Reihe gekriegt haben (und Kind ist in Österreich kein Grund für eine Aufenthaltserlaubnis, dh wir haben da die gesamte Bürokratie durch).

Ich denke auch, dass hier im Forum inzwischen sehr viel bzgl Einreise und Aufenthalt im Schengeraum geschrieben wurde und die Suche genug dazu ausspuckt. Auch denke ich, dass das hier eigentlich gar nicht unbedingt das richtige Forum ist, um aufenthaltsrechtliche Dinge den Schengeraum betreffend durchzudiskutieren, da sich die Situation eines Venezolaners ja im Grunde nicht von der eines anderen Drittstaatsangehörigen mit visumsfreier Einreise unterscheidet.

Benutzeravatar
barbarossa
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 5344
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 03:22
Wohnort: Isla de Margarita

Re: Schengenvisum etc.

Beitrag von barbarossa » Di 3. Apr 2018, 04:01

Oh da bin ich ja nicht mehr auf dem neuesten Stand. Da hat sich ja in den letzten Jahren einiges veraendert.
Gruß barbarossa
"Wer Träume hat, der hat auch Ziele".

Ric71
Venezuela-Experte
Venezuela-Experte
Beiträge: 722
Registriert: Mo 7. Okt 2013, 15:29

Re: Schengenvisum etc.

Beitrag von Ric71 » Di 3. Apr 2018, 11:44

Bei der ausländerbehörde mal vorbeischauen und vielleicht bekommst du eine Verlängerung für weitere 90 -180 Tage , besonders wenn du die Papiere für die Eheschließung eingereicht hast sind die gnädiger ( war bei mir so ) dem Standesamt ist es total egal was für ein Visum deine Freundin hat ( Dresden ) .
Flüge über Panama sind derzeit ziemlich günstig , falls sie nochmals ausreisen müsste .

Benutzeravatar
el cacique
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 20056
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:05
Wohnort: Europe - Venezuela
Kontaktdaten:

Re: Schengenvisum etc.

Beitrag von el cacique » Fr 6. Apr 2018, 08:37

Ric71 hat geschrieben:
Di 3. Apr 2018, 11:44

Flüge über Panama sind derzeit ziemlich günstig , falls sie nochmals ausreisen müsste .
Wenn ich diese Nachricht richtig verstehe, dann ist doch nun die Flucht- bzw. Flugroute zu? Venezuela hat unter anderem die Zusammenarbeit mit der panamaischen Fluglinie Copa ... beendet
Grüße
el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

El_venezolano
Venezuela-Experte
Venezuela-Experte
Beiträge: 641
Registriert: Di 17. Sep 2013, 18:15
Wohnort: Ostvenezuela
Kontaktdaten:

Re: Schengenvisum etc.

Beitrag von El_venezolano » Sa 7. Apr 2018, 14:18

Panama war sehr güntig, man konnte mit Laser fligen für ca. 150 USD und dann mit Lufthansa schon ab ca. 400 Euro nach Frankfurt. Jetzt fliegt man am Billigsten mit Turkish Airlines über Istanbul und hat 2 Koffer inklusive oder alternativ mit Plus Ultra nach madrid mit 3 Koffern inklusive. alle Flüge beginnen bei ca. 800 Euro.

Ric71
Venezuela-Experte
Venezuela-Experte
Beiträge: 722
Registriert: Mo 7. Okt 2013, 15:29

Re: Schengenvisum etc.

Beitrag von Ric71 » Mo 9. Apr 2018, 01:35

(edit) Natürlich gibt es ja nur 1 Fluglinie - derzeit kosten dieföüge unter 100 $

Benutzeravatar
el cacique
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 20056
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:05
Wohnort: Europe - Venezuela
Kontaktdaten:

Re: Schengenvisum etc.

Beitrag von el cacique » Mo 9. Apr 2018, 09:51

Welche Airline meinst du?
Grüße
el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Antworten

Zurück zu „Deutschland und Venezuela / Venezuela y Alemania“