Air France: Wien - Caracas

Dies ist der Bereich für alle Reiseberichte vom venezolanischen Festland.
estrella
Venezuela-Fan
Venezuela-Fan
Beiträge: 141
Registriert: Fr 28. Feb 2014, 11:40

Air France: Wien - Caracas

Beitrag von estrella » Sa 21. Jan 2017, 01:07

hanniban hat geschrieben:Wow, so ein günstiger Flug! Fliege auch mit Air France, lass mich doch bitte wissen, ob der Flieger beim Hinflug recht voll ist.
Falls du ab Wien fliegst, hast du in Paris beim Umsteigen nur 1Stunde Zeit und das kann mit Baby mühsam sein. Du fliegst allein, nehme ich an. Im Flieger bekommst du mit Baby vermutlich Sonderbehandlung u.einen guten Platz, da würde ich mir keine Sorgen machen.

Benutzeravatar
hanniban
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 2699
Registriert: So 9. Aug 2015, 13:29
Wohnort: Caracas

Re: Kurztrip Januar 2017 / Isla la Tortuga

Beitrag von hanniban » Sa 21. Jan 2017, 07:27

estrella hat geschrieben:
hanniban hat geschrieben:Wow, so ein günstiger Flug! Fliege auch mit Air France, lass mich doch bitte wissen, ob der Flieger beim Hinflug recht voll ist.
Falls du ab Wien fliegst, hast du in Paris beim Umsteigen nur 1Stunde Zeit und das kann mit Baby mühsam sein. Du fliegst allein, nehme ich an. Im Flieger bekommst du mit Baby vermutlich Sonderbehandlung u.einen guten Platz, da würde ich mir keine Sorgen machen.
Ja, mir macht eh die eine Stunde in Paris mehr Sorgen (und dass das Gepäck womöglich nicht schnell genug zum anderen Flieger kommt) aber es ist die einzige Option ohne Übernachtung.

Benutzeravatar
barbarossa
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 5300
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 03:22
Wohnort: Isla de Margarita

Kurztrip Januar 2017 / Isla la Tortuga

Beitrag von barbarossa » Sa 21. Jan 2017, 18:18

Dann wuensche ich dir und deinem Baby eine guten Flug und einen angenehmen Aufenthalt.
Gruß barbarossa
"Wer Träume hat, der hat auch Ziele".

Benutzeravatar
hanniban
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 2699
Registriert: So 9. Aug 2015, 13:29
Wohnort: Caracas

Re: Kurztrip Januar 2017 / Isla la Tortuga

Beitrag von hanniban » Sa 21. Jan 2017, 20:09

barbarossa hat geschrieben:Dann wuensche ich dir und deinem Baby eine guten Flug und einen angenehmen Aufenthalt.
Danke, ich hoffe, dass es einfach nicht zu anstrengend wird, sowohl für mich als auch für das Baby.

Benutzeravatar
hanniban
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 2699
Registriert: So 9. Aug 2015, 13:29
Wohnort: Caracas

Air France: Wien - Caracas

Beitrag von hanniban » Fr 3. Feb 2017, 00:57

Noch kurz was zu diesem Flug: wir haben den Anschluss in Paris tatsächlich verpasst, allerdings nicht wegen der kurzen Umsteigezeit -das wäre sich ausgegangen-, sondern, weil in Wien der Flieger enteist werden musste und wir mit einer Stunde Verspätung abgeflogen sind. Das war aber dann letztendlich die Schuld vom Zubringer Austrian Airlines und so gab's für uns eine Übernachtung im Flughafenhotel gratis dazu. Entsprechend entspannt sind wir dann am nächsten Tag natürlich gestartet.

Zum Flug Paris- Caracas: der Flieger war gähnend leer, ich schätze, dass wir 40 oder 50 Passagiere waren. Mich wundert, dass Air France Caracas noch anfliegt. Es waren viele alte Leute an Bord und drei Babys. Dieses mal weniger Asiaten als beim letzten Flug mit Lufthansa, dafür aber drei deutschsprachige Herren, konnte deren Dialekt allerdings nicht zuordnen, wer von euch war das

Benutzeravatar
el cacique
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 19720
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:05
Wohnort: Europe - Venezuela
Kontaktdaten:

Air France: Wien - Caracas

Beitrag von el cacique » Fr 3. Feb 2017, 09:33

Ja, damit muss man in den Wintertagen rechnen. Das ist halt das Risiko bei Stop-Over-Flügen. Ich war auch in der letzten Woche in Istanbul und mußte auch über 1 Stunde in Frankfurt auf dem Rollfeld auf die Enteisungsmaschine warten.
Grüße
el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Benutzeravatar
Strassenkoeter
Venezuela-Experte
Venezuela-Experte
Beiträge: 801
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 03:20

Air France: Wien - Caracas

Beitrag von Strassenkoeter » Fr 3. Feb 2017, 12:37

Ich hatte keine Probleme mit Air France. Planmäßiger Abflug 6.35 Uhr und 2 Stunden Aufenthalt in Paris. Trotz Enteisung hielt sich die Verspätung mit 20 Minuten ab Berlin in Grenzen, ich konnte in Paris ganz entspannt zum Flieger nach Caracas dackeln und war 20 Minuten vor dem Beginn des Boardings dort. @Hanniban: Ich bin etwas überrascht über die schlechte Auslastung deines Fluges Paris - Caracas; bei mir am 24. Januar war bis auf sehr wenige vereinzelte Plätze alles voll, darunter ziemlich viele Asiaten. Dafür war der Rückflug eine Woche später mit nur 50-60% belegt.
Águila no caza mosca.

El_venezolano
Venezuela-Experte
Venezuela-Experte
Beiträge: 624
Registriert: Di 17. Sep 2013, 18:15
Wohnort: Ostvenezuela
Kontaktdaten:

Air France: Wien - Caracas

Beitrag von El_venezolano » Fr 3. Feb 2017, 15:53

Air France kommen fast alle aus Europa, ab Venezuela geht ja im grunde nur Air Europa oder TAP. Der Rest ist unbezahlbar

Benutzeravatar
krasus37
Venezuela-Süchtige(r)
Venezuela-Süchtige(r)
Beiträge: 227
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 01:17
Wohnort: Regensburg

Air France: Wien - Caracas

Beitrag von krasus37 » Fr 3. Feb 2017, 17:43

Iberia fliegt auch noch ab und nach Caracas. Bei uns sind es nur noch 4 Wochen bis es losgeht. :D
Viele Grüße krasus

Benutzeravatar
hanniban
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 2699
Registriert: So 9. Aug 2015, 13:29
Wohnort: Caracas

Air France: Wien - Caracas

Beitrag von hanniban » Sa 4. Feb 2017, 00:04

Naja, vielleicht gab's in Asien kein Angebot für diesen Flug ;-) mir war's durchaus recht. Und ja, Stopover ist im Winter ein Risiko, ab Österreich gibt's halt keine andere Möglichkeit und letzten Endes war es so ja sogar besser, als den Flug zu buchen, wo ich selbst die Übernachtung hätte zahlen müssen. Bin übrigens echt "gerannt" (soweit das mit Baby und Koffer halt geht) und der Flieger war auch noch da, die wollten uns aber nicht mehr mitnehmen. So war aber der Paris-Caracas-Flug dann sehr entspannt, selbst das Baby war relaxt :lol:

El Tigre
Venezuela-Infizierte(r)
Venezuela-Infizierte(r)
Beiträge: 47
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 01:19

Air France: Wien - Caracas

Beitrag von El Tigre » Mi 8. Feb 2017, 00:48

Ich bin vergangenen Donnerstag mit Air France von Frankfurt via Paris nach Maiquetia geflogen. Meine Erfahrungen:
1. pünktlich, 2. Umstieg in Paris problemlos (im Gegensatz zu Madrid), 3. Flugzeug fast voll, viele Asiaten mit an
Bord, 4. Preis fast unter 20 % unter dem Iberia-Preis im letzten Jahr.

Gruss El Tigre

Benutzeravatar
barbarossa
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 5300
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 03:22
Wohnort: Isla de Margarita

Air France: Wien - Caracas

Beitrag von barbarossa » Mi 8. Feb 2017, 02:08

Da hast du aber Glueck gehabt. Eigenartig das man immer wieder hoert das so viele Asiaten unterwegs sind.
Gruß barbarossa
"Wer Träume hat, der hat auch Ziele".

Benutzeravatar
hanniban
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 2699
Registriert: So 9. Aug 2015, 13:29
Wohnort: Caracas

Re: Air France: Wien - Caracas

Beitrag von hanniban » Mi 8. Feb 2017, 02:12

barbarossa hat geschrieben:Da hast du aber Glueck gehabt. Eigenartig das man immer wieder hoert das so viele Asiaten unterwegs sind.
Ich denke, die kommen aus geschäftlichen Gründen. Mischen ja überall gehörig mit, alles, was man so von der Regierung an Elektrogeräten bekommt z.B. ist chinesische Ware. Oder nur mal an die Taxis denken. Ich bin mir relativ sicher, dass die ganz schön was zu sagen haben, was die ganzen Bauprojekte angeht (deren es hier in Caracas ja zur Genüge gibt und wo man sich sowieso fragt, woher das Geld dafür genau kommt).

Benutzeravatar
el cacique
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 19720
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:05
Wohnort: Europe - Venezuela
Kontaktdaten:

Air France: Wien - Caracas

Beitrag von el cacique » Mi 8. Feb 2017, 11:56

Nun, die Chinesen sind doch massiv im Ölgeschäft bzw. in der Ölexploration in Venezuela tätig. Die kommen zum Teil mit "Kind und Kegel". Und dies ist nicht nur in Venezuela der Fall. Bspw. in Afrika sind die Chinesen inzwischen massiv im Geschäft / vor Ort.
Grüße
el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

tschuls
Venezuela-Infizierte(r)
Venezuela-Infizierte(r)
Beiträge: 26
Registriert: Mi 16. Dez 2015, 19:15

Re: Air France: Wien - Caracas

Beitrag von tschuls » Mi 8. Feb 2017, 13:18

ich bin in den letzten 10 jahren 4-5 mal mit Airfrance geflogen. ZRH-Paris-CCS. Jedes mal stiegen in Paris Dutzende Chinesen ein.

Hier ein Artikel der erklärt warum so viele Chinesen einfliegen...

http://www.correodelorinoco.gob.ve/econ ... os-marcha/

Ausserdem sind sie in der Ölexploration sehr aktiv und früher wegen dem Ferrocaril eingeflogen aber ich glaube das steht momentan still.

Antworten

Zurück zu „Reiseplanung nach Venezuela - Reiseberichte aus Venezuela“