Venezuela, Ich komme im Camper ;-)

Dies ist der Bereich für alle Reiseberichte vom venezolanischen Festland.
Antworten
Spyro
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 7
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 14:07

Venezuela, Ich komme im Camper ;-)

Beitrag von Spyro » Mi 28. Sep 2016, 14:23

Hej liebes Forum,

ich komme im Januar durch Manaus /Boa Vista mit meinem VW LT nach Venezuela. Da ich leider nur halbwissige Informationen bekommen habe bezüglich Einreise und Weiterreise hoffe ich hier ein paar Antworten zu finden.

Kann ich mich mit einem großen Camper am Tag in Venezuela bewegen ohne an jeder Ecke ausgeraubt zu werden ? (Ich bleibe außerhalb der großen Städte)

Hat jemand Erfahrungen mit der Einreise eines deutschen PKW 's ?

Kolumbien Venezuela Weiterreise .... Grenze wieder offen aber nur für Fußgänger... Gibt es da weiter Infos ? Gibt es alternative Routen nach Kolumbien ? Fähre nach Panama ?

Es ist echt schwer gesicherte und zutreffende Aussagen zubekommen da Venezuela als No Go Area abgestempelt ist und jeder eine Meinung hat aber leider keine Erfahrung. Hier seh ich meine Chance eventuell ein Juwel zu endecken.

Ich würde mich über Infos freuen. Vielleicht auch was ich am besten mitnehmen sollte. Ich habe viel Platz im Camper.

Danke Max

Spyro
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 7
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 14:07

Venezuela, Ich komme im Camper ;-)

Beitrag von Spyro » Mi 28. Sep 2016, 16:50

Zusätzlich, ich bin schon in Parnaiba Brasilien . Würde über Belem mit dem TransAmazonas nach Manaus und dann über Boa Vista nach Venezuela kommen.

Benutzeravatar
el cacique
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 19725
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:05
Wohnort: Europe - Venezuela
Kontaktdaten:

Re: Venezuela, Ich komme im Camper ;-)

Beitrag von el cacique » Mi 28. Sep 2016, 18:10

Spyro hat geschrieben:Hej liebes Forum,

1. Kann ich mich mit einem großen Camper am Tag in Venezuela bewegen ohne an jeder Ecke ausgeraubt zu werden ? (Ich bleibe außerhalb der großen Städte)

2. Hat jemand Erfahrungen mit der Einreise eines deutschen PKW 's ?

3. Kolumbien Venezuela Weiterreise .... Grenze wieder offen aber nur für Fußgänger... Gibt es da weiter Infos ? Gibt es alternative Routen nach Kolumbien ? Fähre nach Panama ?

...
ad 1. Natürlich wird man nicht an jeder Ecke ausgeraubt oder getötet ... Speziell die Gegenden, die ein Tourist besucht sind tendenziell harmlos.

ad 2. Hierzu gibt es einige Reiseberichte. Die suche ich dir heraus.

ad 3. Hierzu kann ich nichts beitragen.
Grüße
el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Benutzeravatar
el cacique
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 19725
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:05
Wohnort: Europe - Venezuela
Kontaktdaten:

Venezuela, Ich komme im Camper ;-)

Beitrag von el cacique » Mi 28. Sep 2016, 18:21

1. Es gibt erst einmal diesen Bericht: Travel Information on Venezuela – Border Crossing, Money Matters, Roads & Road Maps, and

2. Dann ist es wichtig zu wissen, dass man besser mit gut gefülltem Tank einreisen sollte.

3. Dann gibt es diese Threads, die leider nicht wirklich neues gebracht haben, weil der Poster nur abgreifen aber nicht informieren wollte. Aber dennoch sind hier eine Menge Tipps aufgelaufen:
viewtopic.php?f=5&t=5950&start=75

4. Weitere
Per Truck durch Venezuela 03/04-2014
Boa Vista nach Venezuela mit Allrad VW-Bus

Ich hoffe, dass du auch deine Erfahrungen mit dem Forum teilen wirst.
Grüße
el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Spyro
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 7
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 14:07

Venezuela, Ich komme im Camper ;-)

Beitrag von Spyro » Do 29. Sep 2016, 22:16

Hej Danke !! Gerade der Landcruiser Bericht ist Hammer.

Ich werde mich melden sobald ich los fahre 6.1.17

Ich behalte die Lage im Blick. Gerade eben einen Bericht über eine Hungersnot gelesen .... es wird bestimmt spannend....

Spyro
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 7
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 14:07

Venezuela, Ich komme im Camper ;-)

Beitrag von Spyro » Mi 25. Jan 2017, 18:37

Hej wie versprochen ich melde mich.

Also ich bin leider noch nicht losgefahren weil ich noch einige Reperaturen zu erledigen habe. Aber bin immerhin schon mal in Teresina Brasilien.

Hier kommt wieder ein Stapel fragen.

Was ist die beste Methode beim Geld ? Kleine USD und dann Schwarzmarkt ? Oder doch Kreditkarte ? Ich habe den Ueberblick verloren wo Venezuela gerade steht mit Ihrem Geld... Ob es jetzt grosse Scheine gibt oder nicht...

Und mal wieder das leidige Thema Grenze zu Kolumbien, gibt es dort News ? Offen oder zu ?

Danke nochmal !

Max

Ps bin mit meinem Camper bei FB HappyANNI

Benutzeravatar
el cacique
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 19725
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:05
Wohnort: Europe - Venezuela
Kontaktdaten:

Venezuela, Ich komme im Camper ;-)

Beitrag von el cacique » Mi 25. Jan 2017, 19:09

Hallo,

keine Kreditkarte, da der Umrechnungskurs bei ca. 700 liegt. Die Grenze sollte wieder offen sein. Achtung bei den 100er Noten, die gelten aktuell bis zum 20.02.
Grüße
el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Spyro
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 7
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 14:07

Venezuela, Ich komme im Camper ;-)

Beitrag von Spyro » Do 26. Jan 2017, 17:50

Danke fuer die Infos,

Also es gibt 100er Noten und 500er Richtig ? USD also eher klein mitnehmen da der Kurs ja momentan so hoch ist ? 1$ - bsf 3500 Kann ich kleine Scheine tauschen ?

Danke

Benutzeravatar
el cacique
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 19725
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:05
Wohnort: Europe - Venezuela
Kontaktdaten:

Re: Venezuela, Ich komme im Camper ;-)

Beitrag von el cacique » Do 26. Jan 2017, 18:38

Spyro hat geschrieben:Danke fuer die Infos,

1. Also es gibt 100er Noten und 500er Richtig ?

2. USD also eher klein mitnehmen da der Kurs ja momentan so hoch ist ?

3. 1$ - bsf 3500 Kann ich kleine Scheine tauschen ?

Danke
ad 1. Wenn man es genau nimmt, gibt es 2, 5, 10, 20, 50 und 100er Noten. Zu denen sind in den vergangenen Wochen 500, 5.000 und 20.000er Noten gekommen. Die 100er sind aktuell nur noch bis zum 20.02.2017 gültig.

ad 2. Diese Empfehlung kam zu einem Zeitpunkt, als es die neuen Scheine nicht gab und der Tausch von 100 USD eine gewaltige Anzahl von Geldscheinen ergeben hätte. Jetzt sollte sich die Sache einspielen.

ad 3. Der Schwarzmarktkurs steht bei ca. 3.700 VEF / USD. Die solltest allerdings von ca. 20% Abschlag ausgehen, also 3.000 VEF / USD.
1 USD tauscht vermutlich niemand. 3.500 VEF sind nicht viel Geld. Ich verstehe die Frage nicht genau.
Grüße
el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Dave
Venezuela-Fan
Venezuela-Fan
Beiträge: 50
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 07:17

Venezuela, Ich komme im Camper ;-)

Beitrag von Dave » Sa 18. Feb 2017, 16:09

Hallo Max,

könntest du ein bisschen von deiner Tour berichten? Würde mich sehr interessieren, wie alles gelaufen ist und was du so erlebt hast. Stelle mir das sehr aufregend vor, eine Tour durch Venezuela im Camper!

Grüße Dave

Benutzeravatar
barbarossa
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 5300
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 03:22
Wohnort: Isla de Margarita

Venezuela, Ich komme im Camper ;-)

Beitrag von barbarossa » Sa 18. Feb 2017, 18:52

Es gibt zur Zeit 50 VEF als Muenze, dann 500er, 5.000er, 10.000er und 20.000er in Scheinen.
Gruß barbarossa
"Wer Träume hat, der hat auch Ziele".

Spyro
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 7
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 14:07

Venezuela, Ich komme im Camper ;-)

Beitrag von Spyro » So 23. Apr 2017, 16:19

HEJ ja sorry,

Also ich bin über Boa Vista nach St. Elena gefahren.
Einreise kein Problem die Grenzenist sehr gut organisiert und keine Abzocke.
Dann in St. Elena angekommen habe ich nach meinem Couchsurf Freund gesucht.
Ich würde vom Militär 3 mal kontrolliert innerhalb 2 stunden. Nicht nur Papiere sondern auch der Camper mit entsprechender Schmiergeld fragen. Habe gesagt das ich kein Geld hab.
Dann bei meinem Freund angekommen war St Elena eine echt coole Stadt. Wir sind in die Minen gefahren und ich habe einen Goldwaschkurs und Diamantenwaschkurs gemacht.
Das war echt cool.
Leider gab es kein Benzin in ganz Venezuela und deshalb eskaliert auch gerade die Lage so. Nach 2 Wochen warten bin ich umgedreht da die Schreckensmeldungen nicht aufgehört haben.

Echt schade das es nicht geklappt hat, ich hab echt Eier aber im Moment mit einem VW LT durch Venezuela ist echt zugefährlich.... Leider

Bin jetzt wieder in Manaus und versuche eine Fähre nach Porto Vehlo zu bekommen um dann nach Bolivien oder Peru zukommen.

Ich hab einen Blog in FB Happy Anni

Cheers Max

Benutzeravatar
el cacique
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 19725
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:05
Wohnort: Europe - Venezuela
Kontaktdaten:

Venezuela, Ich komme im Camper ;-)

Beitrag von el cacique » So 23. Apr 2017, 16:23

Cool mit dem Goldwaschkurs. Kann man da mehr Infos haben? Stell doch deinen FB-Link ins Forum.

Vielen Dank für dein Update!
Grüße
el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Antworten

Zurück zu „Reiseplanung nach Venezuela - Reiseberichte aus Venezuela“