Zur aktuellen Lage in Choroní

Dies ist der Bereich für alle Reiseberichte vom venezolanischen Festland.
Benutzeravatar
el cacique
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 21620
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:05
Wohnort: Europe - Venezuela

Zur aktuellen Lage in Choroní

Beitrag von el cacique » Sa 3. Mär 2018, 13:20

Hallo,

ich habe gerade in Choroní bei meinen Freunden angerufen. Wie ist die Lage für Touristen dort? Wie vermutet und auch hier häufig gelesen, laufen faktisch alle Zahlungen über Debit-Karte bzw. über Ad-hoc-Überweisung per Smartphone am Strand. Das heißt mit anderen Worten, ein Tourist aus Europa ohne Konto in Venezuela ist aufgeschmissen. Bargeld gibt es faktisch nicht mehr und wenn, dann nur Kleinstbeträge mit 50%-100% Aufschlag.
Ein Deutscher - ohne Debit-Karte - wollte im Dezember 300 EUR dort tauschen. Dies sollen Wochen gedauert haben; und nur in Teilbeträgen (50iger, 100er aber auch die neuen Scheine)

Die Versorgung selber soll kein Problem sein. Es gibt alles, aber alles (für Venezolaner) sehr teuer. Für jemanden aus Europa (mit Debit-Karte) heißt dies wiederum, alles ist weiterhin super billig.
Grüße
el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Dieses Thema hat 2 Antworten

Du musst registriertes Mitglied und eingeloggt sein, um die Antworten in diesem Thema anzusehen.


Registrieren Abmelden
 

Zurück zu „Reiseplanung nach Venezuela - Reiseberichte aus Venezuela“