Vorstellung von Cefimar

Hier stellen sich die Mitglieder unserer Community vor. Ohne Vorstellung keine Mitgliedschaft.
Cefimar
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 5
Registriert: Fr 17. Jan 2020, 12:51

Vorstellung von Cefimar

Beitrag von Cefimar »

Hola amigos(as) del Venezuela-Forum, :roll: erfreut euch getroffen zu haben ! Habe insgesamt etwa 33 'Jaehrchen in diesem herrlichen Land gelebt. Genuegend Material vorhanden fuer einige 'Bestseller'. Bin auch beim Schreiben ! Zuletzt 21 Jahre auf Isla Margarita wo mein "Lebensprojekt" Cefimar Park (Parque Cefimar Centro Ecologico-Filosofico Isla de Margarita) noch immer besteht. Musste 2010 aus verschiedenen Gruenden, darunter persoenliche Sicherheit aelter-werdende Mutti usw., in die alte Heimat zurueck...Nun ruft mich wieder die isla und eine Rueckkehr ist geplant. Wie realistisch das nun ist, ist mir auch noch nicht ganz klar. Allenfalls, recht bald ein 'Erkundigungsbesuch' und dann die weitere Planung. Inzwischen hat man sich ja an 'relative Sicherheit' und einen Rechtsstaat gewoehnt, ganz abgesehen von noch preiswerten Leben & Ernaehrungsbedingungen. Mir ist klar dass sich meine 'Patria chica' in den letzten 10 Jahren leider nicht positiv geaendert hat. Aber ich vermisse 'meine' Insel, die freundlichen Menschen, das Klima, die Freiheit und natuerlich mein einmaliges Projekt welches ich nun zu 'reanimieren' vorhabe und vielleicht mit einigen idonischen Menschen aus der EU teilen koennte. Die Akzente dabei waeren, Eco-Lifestyle - kaum CO/2, Planetarismus, natuerliche Gesundheit und Wohlbefinden in einer kleinen Gruppe sowie ein interaktives Vorbild fuer die lokale Bevoelkerung darzustellen. An etwaige Interessenten schicke ich gerne einen oder mehrere Artikel aus lokalen Medien ueber mein Projekt und meine Arbeit dort. Fuer Fragen gerne bereit. Hasta pronto, saludos.

Benutzeravatar
spitfire88
Administrator
Administrator
Beiträge: 4413
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:39
Wohnort: Caracas

Re: Vorstellung von Cefimar

Beitrag von spitfire88 »

Hola Cefimar,

willkommen bei uns im Forum. Ich kann deine Motive in beide Richtungen gut verstehen. Bienvenido!
Saludos
spitfire88
_____________________________________
Venezuela schreibt über Venezuela!
www.venezuela-forum.com - www.spanien-andalusien-forum.com

Benutzeravatar
el cacique
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 24505
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:05
Wohnort: Europe - Venezuela

Re: Vorstellung von Cefimar

Beitrag von el cacique »

Schließe mich sofort hier an. Finde ich gut, dass wir hier nun einen Experten von der Isla de Margarita getroffen sind, der doch tatsächlich in der Lage ist, mehr als 1 Satz am Stück schreiben zu können. Die meisten von der Isla scheinen doch eher sehr wortkarg oder schreibfaul zu sein. Viel Spaß im Forum.
Grüße
el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Benutzeravatar
tokrates
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 1335
Registriert: So 12. Jan 2014, 13:19
Wohnort: Hagen

Re: Vorstellung von Cefimar

Beitrag von tokrates »

Auch von mir ein herzliches Willkommen. Ich würde tatsächlich gerne mehr über dieses Projekt lesen.
Saludos, Tobi

Benutzeravatar
Gallonegro
Venezuela-Süchtige(r)
Venezuela-Süchtige(r)
Beiträge: 320
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 00:53
Wohnort: Dade County, Florida, USA

Re: Vorstellung von Cefimar

Beitrag von Gallonegro »

Hört sich extrem interessant an. Herzlich Willkommen im Forum!

Benutzeravatar
hanniban
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 4086
Registriert: So 9. Aug 2015, 13:29
Wohnort: Caracas

Re: Vorstellung von Cefimar

Beitrag von hanniban »

Willkommen im Forum - sehr interessantes Projekt, ich war nie auf Margarita, verbinde die Isla aber vom Hörensagen her irgendwie eher mit Massentourismus. Wäre schön, mehr abseits ebendieses zu erfahren.

tschuls
Venezuela-Süchtige(r)
Venezuela-Süchtige(r)
Beiträge: 323
Registriert: Mi 16. Dez 2015, 19:15

Re: Vorstellung von Cefimar

Beitrag von tschuls »

Bienvenida al foro. 33 Jahre ist ganz schön lange, da kann ich mit meinen 17 Jahren Caracas einpacken.

Klingt sehr interessant und auch ich würde gerne mehr darüber lesen.

@Hanniban. Weiss zwar nicht wie es in den letzten 10 Jahren auf der Isla war aber früher war ich öfters da und nein, nicht wirklich Massentourismus. Klar, wenn wann über Feiertage, Weihnachten, Schulferien hinging konnte es mal schwierig werden einen Platz auf dem Ferry zu finden aber mal auf der Insel hat man schnell und viele Plätzchen gefunden wo kaum Leute waren. Die Insel ist Gross genug. Ich spreche natürlich nicht von Playa el Agua oder in Porlamar Avenida 4 de Mayo und Avenida Santiago Mariño.
Ich war gerne in la Restinga, el Yaque und Juan Griego.

Benutzeravatar
C. Tovar
Venezuela-Süchtige(r)
Venezuela-Süchtige(r)
Beiträge: 411
Registriert: Do 4. Mai 2017, 10:23
Wohnort: Aragua

Re: Vorstellung von Cefimar

Beitrag von C. Tovar »

Bienvenido Cefimar
viel Erfolg bei Deinen Vorhaben,
hört sich interessant an...

Benutzeravatar
hanniban
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 4086
Registriert: So 9. Aug 2015, 13:29
Wohnort: Caracas

Re: Vorstellung von Cefimar

Beitrag von hanniban »

tschuls hat geschrieben:
Sa 18. Jan 2020, 08:44
Die Insel ist Gross genug. Ich spreche natürlich nicht von Playa el Agua oder in Porlamar Avenida 4 de Mayo und Avenida Santiago Mariño. Ich war gerne in la Restinga, el Yaque und Juan Griego.
Danke für deine Eindrücke. Wie gesagt, meines ist ein sehe subjektiver Eindruck und ich hab mich an sich nie tiefgehender mit der Isla auseinandergesetzt. Die, die ich kenne und die dort waren, sind halt in Ressorts und das ordne ich dem Thema Massentourismus zu. Ich kenne niemanden, der dort Ökotourismus betrieben hat. Aber das ist natürlich ein anderes Thema, aber vielleicht können uns Margarita-afine Menschen noch mehr darüber erzählen.

tschuls
Venezuela-Süchtige(r)
Venezuela-Süchtige(r)
Beiträge: 323
Registriert: Mi 16. Dez 2015, 19:15

Re: Vorstellung von Cefimar

Beitrag von tschuls »

Hast recht, Ressorts gibt es einige und die sind eher dem Massentourismus zu zuordnen. Ist nicht mein Ding und die Insel ist zum Glück gross und hat vieles zu bieten. Mich nimmt das Lebensprojekt von Cefimar wunder, klingt nach einer interessanten Alternative.

Cefimar
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 5
Registriert: Fr 17. Jan 2020, 12:51

Re: Vorstellung von Cefimar

Beitrag von Cefimar »

Hallo, hola...fuer Spanisch Versteher kann ich gerne einen 2006 Artikel ueber mein Cefimar Projekt hier online stellen. Nur weiss ich nicht ob dies moeglich oder erlaubt ist ?! Sonst wuerde eine eMail der Interessenten erforderlich sein. Leider kann ich momentan nicht viel schreiben wegen Fahrradsturz (mtb) in der Vulkaneifel. (Handgelenk !) Hoffe jedoch recht bald einen Blog hinzubekommen der die Cefimar Geschichte mit Aufnahmen erzaehlt. Die Insel hat (hatte!?) tatsaechlich herrliche interessante Oertchen, auch 'einsame' Straende wo man in den '90er Jahren noch einigermassen sorgenfrei auch Campen konnte. Ich betone "einigermassen"... Ob dies heute noch der Fall ist, daran zweifle ich. Fuer Spanish Sprecher mit Margarita Interesse wuerde ich das lokale Blatt "El Sol de Margarita" empfehlen. Ueber 'Sicherheit' erfaehrt man ein wenig bei "Sucesos" ! Also, mal sehen ob ich einen Artikel hochladen kann ?? Hasta pronto amigos.(Also leider kein downloading moeglich - "Datei zu gross"...) Sorry.

Benutzeravatar
el cacique
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 24505
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:05
Wohnort: Europe - Venezuela

Re: Vorstellung von Cefimar

Beitrag von el cacique »

Hallo,

"El Sol de Margarita" ist hier wohl bekannt. Allerdings erfährt man dort nicht wirklich viel, wie es aktuell auf Margarita aussieht: Wie die Preise sind, wie die Auswanderer dort leben, wie die Sicherheitslage wirklich ist, wie es an den Stränden aussieht, wen die Strom- oder Wasserengpässe dort wirklich treffen, .... ... Außerdem ist eine "Innensicht". Interessanter ist stets eine "Außenansicht".
Grüße
el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Benutzeravatar
spitfire88
Administrator
Administrator
Beiträge: 4413
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:39
Wohnort: Caracas

Re: Vorstellung von Cefimar

Beitrag von spitfire88 »

Cefimar hat geschrieben:
Mi 22. Jan 2020, 13:20
Hallo, hola...fuer Spanisch Versteher kann ich gerne einen 2006 Artikel ueber mein Cefimar Projekt hier online stellen. Nur weiss ich nicht ob dies moeglich oder erlaubt ist ?! ... Also, mal sehen ob ich einen Artikel hochladen kann ?? Hasta pronto amigos.(Also leider kein downloading moeglich - "Datei zu gross"...) Sorry.
Im Prinzip haben wir nichts dagegen. Ich sag es mal so: Wer sich hier ordentlich, sachbezogen und ausgewogen am Forum beteiligt, sollte auch die Gelegenheit haben, seine Aktivitäten / Geschäfte in Venezuela darzustellen.
Saludos
spitfire88
_____________________________________
Venezuela schreibt über Venezuela!
www.venezuela-forum.com - www.spanien-andalusien-forum.com

Benutzeravatar
spitfire88
Administrator
Administrator
Beiträge: 4413
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:39
Wohnort: Caracas

Re: Vorstellung von Cefimar

Beitrag von spitfire88 »

Hier die Beiträge zu => Morrocoy / Tucacas

Hier die Beiträge zu => Transeúnte - Residencia
Saludos
spitfire88
_____________________________________
Venezuela schreibt über Venezuela!
www.venezuela-forum.com - www.spanien-andalusien-forum.com

Cefimar
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 5
Registriert: Fr 17. Jan 2020, 12:51

Re: Vorstellung von Cefimar

Beitrag von Cefimar »

Hola amigos/amigas,

hier ein Link aus der BRD heute. Thema Auswanderer zwar in Ecuador, jedoch geschah uns in Cefimar Park sehr aehnliches Mitte der '90er Jahre. Der 'Gringo' war den Einwohnern der Nachbarschaft nicht 'nur' ein Dorn im Auge weil er Umwelt Bedenken hatte und Umwelt-bedacht lebte, nur mit Solar und Wind Energie, sondern das ganze Naturreserve Gebiet "Matasiete" beschuetzen wollte. Das erschien einigen Leuten viel zu seltsam und stoerte die Stein-Pluenderung u.A. Dann Probleme wegen unserem Quellwasser usw. Wir wurden sogar ein ganzes Wochenende von der damaligen Guardia Nacional beschuetzt nachdem ein von einer lokalen 'Politikerin' organisiertem Mob die Oeko-Installation ueberfallen vorhatte. Ich stellte mich vor dem Mob mit .38 im Rueckenguertel bis 2h spaeter die GN ankam und die netten Nachbarn nach Hause schickte. Ich dachte so ungf: dies ist mein Eigentum, bin hier alleine an einem Samstag mit Ehefrau und Hundchen und muss und werde all dies verteidigen, selbst wenn es knallen muss... Einige der netten Nachbarn waren mit Machetes unterwegs, ob sonst bewaffnet habe ich Gottlob nicht erfahren und versuchte natuerlich zuerst den Leuten ruhig zu erklaeren was unsere eigentlichen Absichten dort waren. Allenfalls, nachdem man bemerkt hatte dass eine Einschuechterung bei Cefimar Park und seiner Crew wohl nicht so einfach sein wuerde, gab es etwa 10 Jahre Frieden. Die ganze Geschichte im Buch an dem noch gearbeitet wird.
https://www.focus.de/kultur/kino_tv/goo ... 99185.html

Zurück zu „Vorstellung der Foren-Mitglieder“