UNO-Hochkommissarin Bachelet für Aussetzungen von Sanktionen gegen Iran, Kuba, Nordkorea oder Venezuela

Nachrichten über Venezuela aus 2020.
Benutzeravatar
Tintenherz
Noticias
Noticias
Beiträge: 3146
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 16:35

UNO-Hochkommissarin Bachelet für Aussetzungen von Sanktionen gegen Iran, Kuba, Nordkorea oder Venezuela

Beitrag von Tintenherz »

UNO-Hochkommissarin Bachelet für Aussetzungen von Sanktionen gegen Iran, Kuba, Nordkorea oder Venezuela

Angesichts der Coronavirus-Pandemie hat die UNO-Hochkommissarin für Menschenrechte, Bachelet, für das Aussetzen von internationalen Sanktionen gegen Staaten geworben. Dabei erwähnte sie den Iran, Kuba, Nordkorea, Venezuela und Simbabwe ... zum Artikel


Quelle: deutschlandfunk.de, 24.03.2020.

Benutzeravatar
el cacique
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 24124
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:05
Wohnort: Europe - Venezuela

Re: UNO-Hochkommissarin Bachelet für Aussetzungen von Sanktionen gegen Iran, Kuba, Nordkorea oder Venezuela

Beitrag von el cacique »

Ich weiß nicht, wie ihr dies seht? Aber meine Meinung ist, ohne massives Entgegenkommen der Regierung und ihrer Profiteure kann es doch keinen Verzicht auf Sanktionen geben? Es wurde - zumindest in dieser kurzen Nachricht - nicht einmal gefordert, dass die politischen Gefangenen sofort freizusetzen sind.

M. E. gibt es in Venezuela kein Geldproblem. Das Geld ist speziell konzentriert und dient zum Luxus einer gewissen Klasse, wie sich dies kaum jemand auf der Welt vorstellen kann; ferner wird darauf verzichtet für Leistungen, die Wert und auch Kosten haben, Geld zu verlangen. Ohne strenge, überwachte IWF-Auflagen keine Hilfe.

Ich habe bisher noch nicht gehört, dass die Chávez-Tochter von den in ihrem Besitz befindlichen über 3 Mrd. USD, die von ihrem Vater geraubt wurden, einen Teil der Bevölkerung zur Verfügung stellen will.

Auch ist mir bisher auch noch kein kleinster Versuch eines Entgegenkommens der Regierung bekannt (ANC oder AN ).
Bachelet fügte hinzu, die Einwohner der mit Sanktionen belegten Länder seien nicht verantwortlich für die Politik ihrer Regierung.
Hier kann ich in Bezug auf Venezuela leider nicht zustimmen.
Grüße
el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Benutzeravatar
hanniban
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 4063
Registriert: So 9. Aug 2015, 13:29
Wohnort: Caracas

Re: UNO-Hochkommissarin Bachelet für Aussetzungen von Sanktionen gegen Iran, Kuba, Nordkorea oder Venezuela

Beitrag von hanniban »

Ich bin deiner Meinung, das Geld kommt doch nie und nimmer bei denen an, die's wirklich brauchen. Es dient höchstens der weiteren Gefügigmachung der Gesamtgesellschaft. Korruption zieht damit erst recht ein...

Benutzeravatar
C. Tovar
Venezuela-Süchtige(r)
Venezuela-Süchtige(r)
Beiträge: 396
Registriert: Do 4. Mai 2017, 10:23
Wohnort: Aragua

Re: UNO-Hochkommissarin Bachelet für Aussetzungen von Sanktionen gegen Iran, Kuba, Nordkorea oder Venezuela

Beitrag von C. Tovar »

Ist auch meine Meinung, sicher kontraproduktiv
jetzt Gelder ohne Verpflichtungen nach Venezuela
zu schicken. Das Geld würde unter den "Regimtreuen"
verteilt (ähnlich wie die Hilfslieferungen des Roten Kreuz).
Es tut mir leid für die Menschen in Venezuela, aber Maburro
würde dies als seinen Erfolg verkaufen und als Belohnung für
die Arbeit dieser Pseudo-Regierung darstellen. Sieht dann nach
außen so aus, als wolle man diese Regierung unterstützen und
dass ist ein no go!

Zurück zu „2020“