Transportmittel in Spanien

Alles interessante und wissenswerte für eine Spanienreise.
Antworten
Benutzeravatar
el cacique
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 19720
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:05
Wohnort: Europe - Venezuela
Kontaktdaten:

Transportmittel in Spanien

Beitrag von el cacique » Sa 12. Aug 2017, 16:37

Einmal abgesehen, wie man nach Spanien kommt. Innerhalb der Landes kann man sich vor allem per Bus recht gut von einer Stadt zur anderen fortbewegen. Der Link der entsprechende Link: ALSA Busse in Spanien
Grüße
el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

julia9895
Venezuela-Fan
Venezuela-Fan
Beiträge: 170
Registriert: Do 8. Jun 2017, 14:33

Re: Transportmittel in Spanien

Beitrag von julia9895 » Di 15. Aug 2017, 13:34

Genau mit dem Bus kommt man überall in Spanien sehr gut zurecht.
Abgesehen von Alsa bin ich auch schon desöfteren mit Avanza gefahren: http://www.avanzabus.com/web/default.aspx

Auch Renfe (http://www.renfe.com/), die Bahn, kann man sich in Spanien gut fortbewegen. Hier sind nur die Streckennetze nicht so gut ausgebaut. Aber bequem sind sie allemal. Ich bin von Málaga nach Sevilla mit Renfe gefahren und habe für Hin- und zurück ca. 40 Euro bezahlt. Seit dem Anschlag, ich meine 2004 (?), sind die Kontrollen extrem verschärft worden. Man kommt nur mit gültigem Ticket und durch eine Sicherheistkontrolle ähnlich wie im Flughafen zum Zug. Wenn ich mich Recht erinnere ist dies jedoch nur in den "großen" Bahnhöfen der Fall. In Villanueva de La Serena (ein kleines Örtchen in Extremadura) gab es eine solche Kontrolle nicht. Auch in Sevilla kann ich mich nur an die Ticketskontrolle erinnern.

Benutzeravatar
el cacique
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 19720
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:05
Wohnort: Europe - Venezuela
Kontaktdaten:

Re: Transportmittel in Spanien

Beitrag von el cacique » Sa 11. Nov 2017, 14:52

Das mit der Bahn - RENFE - kann ich ebenfalls bestätigen. Wir sind im Oktober mit der Bahn von El Puerto de Santa María über Sevilla nach Córdoba gefahren sowie von Córdaba nach Málaga. Mein Eindruck: Sehr preiswert, sauber, bequem und pünktlich. Die Bahnhöfe, die ich gesehen habe, liegen auch nicht gerade in den No-Go-Areas der jeweiligen Städte.

Auch bei den kleinern Bahnhöfen kommt man nur mit gültigem Ticket auf den Bahnsteig ("U-Bahn-Konzept" wie in Paris oder Caracas). An den größeren Bahnhöfen (z. B. in Córdoba) gibt es je nach Zugvariante - siehe oben - sogar eine noch Sicherheitskontrolle ähnlich wie beim Fliegen.
Grüße
el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Antworten

Zurück zu „Spanien: Reise-Informationen“