Herbsturlaub auf Fuerteventura

Antworten
Benutzeravatar
tokrates
Venezuela-Experte
Venezuela-Experte
Beiträge: 909
Registriert: So 12. Jan 2014, 13:19
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Herbsturlaub auf Fuerteventura

Beitrag von tokrates » So 13. Aug 2017, 16:26

Ausgangslage:
Wie ihr vielleicht wisst, bin ich vor Kurzem Papa geworden.
Da Venezuela mit einem Säugling im Moment also nicht in Frage kommt, ich aber trotzdem noch ein bisschen dieses Jahr in die Sonne möchte, haben meine Frau und ich beschlossen, auf die Kanarischen Inseln zu fliegen.

Vorbereitungen:
Tja, gar nicht so einfach. Ich habe seit 15 Jahren keinen Pauschalurlaub mehr gebucht, also erstmal Kataloge der Kanaren gewälzt, und das Internet durchsucht. Die Reisedauer sollte ca. 14 Tage sein und im Zeitraum Oktober/November/Dezember sein.

Es ist das erste Mal, dass mir eigentlich das Ziel egal ist, da wir, wie gesagt mit einem Säugling in den Urlaub fliegen. Ich möchte eigentlich nur mich ein paar Tage am Strand entspannen und Sonne tanken.

Bei der Suche im Internet ist mir dann aufgefallen, dass Fuerteventura von den Kanaren am günstigsten ist. Jetzt fehlt nur noch das Hotel bzw. Unterkunft:

- sollte strandnah sein
- nicht zu einsam sein
- keine anonyme Massenunterkunft

Im Endeffekt habe ich dann was gefunden, und zwar das Casa Alberto in Morro Jable.
Saludos, Tobi

Benutzeravatar
tokrates
Venezuela-Experte
Venezuela-Experte
Beiträge: 909
Registriert: So 12. Jan 2014, 13:19
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Herbsturlaub auf Fuerteventura - Flüge

Beitrag von tokrates » Mo 9. Okt 2017, 14:12

So, morgen ist es dann soweit. Im Moment probiere ich schon die ganze Zeit, den Online-Checkin bei Condor zu machen, der angeblich 24 Stunden vorher geöffnet ist. Aber bis jetzt tut sich nichts. Bin mal gespannt, ob es dann irgendwann klappt.

Hin fliegen wir von Düsseldorf aus mit Condor, zurück geht es dann mit SunExpress.

Mal sehen, wie die Fluggesellschaften so sind. Ich weiß nur, dass alles extra bezahlt werden muss, aber dies ist ja mittlerweile europäischer Standard.

In den nächsten Tage berichte ich weiter, dann aus Morro Jable...
Saludos, Tobi

Benutzeravatar
Ilona
Venezuela-Süchtige(r)
Venezuela-Süchtige(r)
Beiträge: 339
Registriert: So 12. Jul 2015, 17:37

Re: Herbsturlaub auf Fuerteventura

Beitrag von Ilona » Mo 9. Okt 2017, 16:04

Guten Flug und erholt euch gut. Du hast hoffentlich all inclusive gebucht?
Liebe Grüße

Ilona

Benutzeravatar
tokrates
Venezuela-Experte
Venezuela-Experte
Beiträge: 909
Registriert: So 12. Jan 2014, 13:19
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Re: Herbsturlaub auf Fuerteventura

Beitrag von tokrates » Mo 9. Okt 2017, 20:01

Ilona hat geschrieben:
Mo 9. Okt 2017, 16:04
Guten Flug und erholt euch gut. Du hast hoffentlich all inclusive gebucht?
Danke sehr. All inclusive habe ich nicht gebucht, nur Übernachtung. Ich bin kein Freund von "in der Schlange stehen vorm Buffet" sondern liebe es mehr, in Restaurants abends essen zu gehen...
Saludos, Tobi

Benutzeravatar
el cacique
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 19477
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:05
Wohnort: Europe - Venezuela
Kontaktdaten:

Re: Herbsturlaub auf Fuerteventura

Beitrag von el cacique » Di 17. Okt 2017, 08:56

Ich bin auch kein Fan von AI.
Grüße
el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Benutzeravatar
Ilona
Venezuela-Süchtige(r)
Venezuela-Süchtige(r)
Beiträge: 339
Registriert: So 12. Jul 2015, 17:37

Re: Herbsturlaub auf Fuerteventura

Beitrag von Ilona » Di 17. Okt 2017, 14:27

Dabei geht es gar nicht ums Essen. Alleine wegen den Getränken lohnt es sich ;-) .

Wenn man Kinder hat, dann sowieso. Sonst müsste man jedes Eis bezahlen und auch die Cappuccinos für die Erwachsenen schlagen nicht zu Buche.
Liebe Grüße

Ilona

Benutzeravatar
tokrates
Venezuela-Experte
Venezuela-Experte
Beiträge: 909
Registriert: So 12. Jan 2014, 13:19
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Hinflug und erster Abend

Beitrag von tokrates » Di 7. Nov 2017, 21:42

So, mittlerweile bin ich auch schon wieder seit 2 Wochen zurück, aber ich hatte bisher noch nicht wirklich Zeit, hier meinen Reisebericht zu erstellen.

Ich bitte um Vergebung, aber mit Kind und Job ist es schon ab und zu stressig ;-) Ich werde versuchen, die nächsten Tage immer mal wieder was zu schreiben, und auch ein paar Fotos einzufügen.

Hinflug:
Wir sind von Düsseldorf nach Fuerteventura mit Condor geflogen. Durch einen Fluglotsenstreik in Frankreich sind wir allerdings schon mit 1 1/2 Stunden Verspätung abgeflogen, und konnten (auch wegen des Streiks) nicht über Frankreich fliegen. Dadurch verlängerte sich der Flug dann von 4 Stunden auf knapp 6 Stunden (Flugroute Dus -> München -> Italien -> Sardinien -> Maghreb Staaten -> Fuerteventura). Meiner kleinen Tochter gefiel das Fliegen, hat so gut wie gar nicht geweint.
Vom Flughafen hatten wir dann noch eine Fahrt von ca. 2 Stunden nach Morro Jable, welches wir dann so gegen 19 Uhr erreicht haben. Normalerweise hat die Rezeption unserer Appartment-Anlage (insgesamt 18 Appartments) um diese Uhrzeit schon geschlossen, da wir aber mit einem Baby angereist sind, haben sie solange gewartet. (Normalerweise muss man eine Handynummer anrufen, und man bekommt einen Code für einen Tresor, indem dann der Zimmerschlüssel liegt).
Schnell die Koffer aufs Zimmer gebracht, und dann noch ab an die Strandpromenade zum Essen. Wir hatten als Vorspeise "Gambas al Ajillo" (was dann auch in dem ganzen Urlaub unsere Standardvorspeise wurde) , meine Frau ein Fischragout und ich gegrillte Sardinen.

Danach sind wir dann halbtot vor Müdigkeit ins Bett gefallen und haben tief und fest geschlafen!
Saludos, Tobi

Benutzeravatar
tokrates
Venezuela-Experte
Venezuela-Experte
Beiträge: 909
Registriert: So 12. Jan 2014, 13:19
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Kalima

Beitrag von tokrates » Di 14. Nov 2017, 21:56

Die nächsten Tage haben wir dann am Strand verbracht, wobei es sehr heiß war. Es gab das Wetterphänomen "Kalima", d.h. es gab Tagestemperaturen von über 40 Grad, und auch nachts hat es sich kaum abgekühlt. Dazu ein sehr trockener Wind (wie ein Föhn). Mir hat das ganze eher wenig ausgemacht, aber meiner venezolanischen (!) Ehefrau, die nur Klimaanlagen gewöhnt war, wäre fast gestorben (bildlich gesprochen). ;) Meine Tochter scheint dann eher nach mir zu kommen, und hatte keine Probleme mit dem Wetter.
Die einzigen Probleme, die ich hatte, war Nasenbluten, was aber durch die trockene Luft kam!
Saludos, Tobi

Benutzeravatar
tokrates
Venezuela-Experte
Venezuela-Experte
Beiträge: 909
Registriert: So 12. Jan 2014, 13:19
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Fotos Morro Jable/Jandia

Beitrag von tokrates » Di 14. Nov 2017, 22:37

Hier sind einige Fotos aus Morro Jable und Jandia.

Der Leuchtturm in Jandia:
1021_14.50.37_47329.jpg
Der Blick auf den Strand von Jandia:
1019_19.14.44_47236.jpg
Das Naturschutzgebiet in Jandia:
1017_14.11.22_46886.jpg
Nochmal Jandia:
1017_14.01.54_46874.jpg
Der Blick auf Morro Jable:
1017_13.46.58_46864.jpg
Strand:
1017_13.22.05_46849.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Saludos, Tobi

Benutzeravatar
el cacique
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 19477
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:05
Wohnort: Europe - Venezuela
Kontaktdaten:

Re: Herbsturlaub auf Fuerteventura

Beitrag von el cacique » Di 14. Nov 2017, 23:18

Der Strand sieht recht schön aus!
Grüße
el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Antworten

Zurück zu „Reiseberichte Fuerteventura“