Grunderwerb legal nur mit fettem Polster

Angebote, Immobilienrecht, Anwälte, Notare, Verträge, Preise, Erfahrungen etc.
Antworten
Germanskipper
Venezuela-Fan
Venezuela-Fan
Beiträge: 72
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 15:54

Grunderwerb legal nur mit fettem Polster

Beitrag von Germanskipper » So 7. Mai 2017, 12:28

Ob sich das in Venezuela mal ändert? Ich hoffe es doch...denn de facto braucht es für die einfachsten Dinge wie Landkauf und Auto einer Residencia oder Transeunte wenn man nicht illegal kaufen will als Ausländer. Omg

OK Venezuela ist sicher nicht das einzige Land wo es für Ausländer Hürden zu nehmen gibt. Nur das andere Länder die sich derartige Grunderwerbsgesetze leisten vielleicht politisch und wirtschaftlich stabiler sind und keine derartige Inflation aufweisen. Kann oder will sich das Venezuela leisten auf Dauer. Ich bezweifle irgendwie das eine neue Regierung hier mal andere Weichstellungen vornimmt.
Gut einer wie ich der quasi nicht zwingend darauf angewiesen wäre bräuchte maximal ne Briefkasten Adresse um die Zeit zu überbrücken und die gibt es wohl zum Schleuderpreis in jeden Barrio. Nur das ich da mit Sicherheit nicht wohnen will und auch wenn ich vielleicht auf meinem Boot leben kann und nur ne Briefkasten Adresse bräuchte um für die Behörden anschreibbar zu sein gilt das noch lange nicht für jeden.
Und das ist traurige das man Menschen die ernsthaft ins Land investieren würden niemanden zur Last fallen das ganze so schwer macht.
Wo will Maduro eigentlich die 20000 Syrer hinstecken die er 2015 aufnehmen wollte. Also ich könnte einen mitbringen ;) scherz. Der will nur glaube ich keine Bolivares "fuerte" und würde wohl unterwegs seekrank werden.

Aber mal im Ernst die Zeit muss man ja überbrücken bis man die Residencia permanente erhalten kann Transeunte würde nicht gehen bei mir. Und 2-3 Jahre in nem Appartement auf Mietbasis mit vergitterten Fenstern. Dafür muss man in DE nur n Ding drehen dann gibts das kostenlos. Mit dieser Grunderwerbsgesetzgebung tut sich Venezuela keinen gefallen und das dann logischerweise das Geld auch in Ländern investiert wird die es einem einfacher machen ist ja wohl klar. So kommt aber auch kein Geld ins Land.

Würde mich aber dafür interessieren wie das legal auch ohne Residencia möglich ist. Zumindest lass ich mir davon nicht den Besuch in Venezuela verderben. Und nen Plan B und C hab ich sowieso und an meiner Liebe zu Venezuela ändert das auch nichts auch wenn mans mir dort schwer macht. :(

Dieses Thema hat 30 Antworten

Du musst registriertes Mitglied und eingeloggt sein, um die Antworten in diesem Thema anzusehen.


Registrieren Anmelden
 
Antworten

Zurück zu „Immobilien“