Immobilienkauf mit Hürden?

Angebote, Immobilienrecht, Anwälte, Notare, Verträge, Preise, Erfahrungen etc.
Benutzeravatar
C. Tovar
Venezuela-Fan
Venezuela-Fan
Beiträge: 79
Registriert: Do 4. Mai 2017, 10:23
Wohnort: Freiburg/Colonia Tovar

Re: Immobilienkauf mit Hürden?

Beitrag von C. Tovar » So 23. Jul 2017, 16:03

das wäre dann natürlich weniger günstig :-S

Zum Verkauf angeboten Immobilien/Grundstücke müssen auch in Bolivar ausgepreist sein,
andere Währungen sind nicht zulässig. Mittlerweile ist mir auch klar warum die genannten
Summen manchmal unglaublich niedrig sind.... es sind oft die Dollar- oder Europreise zu sehen.

Benutzeravatar
hanniban
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 2629
Registriert: So 9. Aug 2015, 13:29
Wohnort: Caracas

Re: Immobilienkauf mit Hürden?

Beitrag von hanniban » So 23. Jul 2017, 19:29

Ich persönlich - obwohl ich Familie hier habe und das etwas sicherer wäre - würde ganz ehrlich in Venezuela derzeit nicht kaufen. Ich denke, die Zeiten, in denen man hier zu gutem Preis Grundstücke, Häuser und Wohnungen kaufen konnte mit der Sicherheit, dass die einem wirklich gehören, sind vorbei.

heiho56
Venezuela-Fan
Venezuela-Fan
Beiträge: 166
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 06:02

Re: Immobilienkauf mit Hürden?

Beitrag von heiho56 » Di 16. Jan 2018, 13:32

die einfachste Lösung ist diese , das Haus oder was auch immer für 99 Jahre Pachten wobei festgelegt wird das dieser vertrag auch auf die erben übergeht und dieser Vertrag weitere 99 Jahre kostenlos weitergeführt wird , das ganze bei einem Notar gemacht zb. in Deutschland wenn der Besitzer Deutscher ist . So gibt es keine Probleme bezahlt wird in Euro oder Dollar und fertig

Benutzeravatar
el cacique
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 19480
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:05
Wohnort: Europe - Venezuela
Kontaktdaten:

Re: Immobilienkauf mit Hürden?

Beitrag von el cacique » Di 16. Jan 2018, 13:53

... das nennt man auf deutsch Erbpachtrecht. Somit wird man zwar kein Eigentümer, löst aber viele Themen für sein eigenes Leben.
Grüße
el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

heiho56
Venezuela-Fan
Venezuela-Fan
Beiträge: 166
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 06:02

Re: Immobilienkauf mit Hürden?

Beitrag von heiho56 » Di 16. Jan 2018, 14:08

genau so ist es , da hast du dann keine Probleme mit Bolivar und so , Den ganzen Notarsvertrag dann noch von Vereidigten Übersetzer ins spanische und du kannst umziehen

Ric71
Venezuela-Experte
Venezuela-Experte
Beiträge: 679
Registriert: Mo 7. Okt 2013, 15:29

Re: Immobilienkauf mit Hürden?

Beitrag von Ric71 » Do 18. Jan 2018, 10:53

Oder du tauscht einfach im Gegenwert der zu bezahlenden Summe , „Schmuck“ ( auf dem Papier ) mit dem Eigentümer was wohl dann von keiner Seite mehr nachvollziehbar währe .

Antworten

Zurück zu „Immobilien“