Spanisch vs. Deutsch

Hier geht es um diverse Themen der Spanischen Sprache oder des Bildungswesen in Venezuela.
Antworten
Benutzeravatar
barbarossa
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 5300
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 03:22
Wohnort: Isla de Margarita

Spanisch vs. Deutsch

Beitrag von barbarossa » So 3. Dez 2017, 01:26

(Hierhin kopiert und als neuen Thread aufgesetzt. spitfire88)

Bitte in Deutsch. Dies ist ein deutsches Forum.
Gruß barbarossa
"Wer Träume hat, der hat auch Ziele".

Benutzeravatar
el cacique
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 19727
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:05
Wohnort: Europe - Venezuela
Kontaktdaten:

Re: Venezuelas Regierung und Opposition verhandeln in Dominikanischer Republik

Beitrag von el cacique » So 3. Dez 2017, 16:37

barbarossa hat geschrieben:
So 3. Dez 2017, 01:26
Bitte in Deutsch. Dies ist ein deutsches Forum.
Ich bin schon schwer erschüttert, dass jemand, der 5,5 Jahre in Venezuela lebt, für diesen Vierzeiler eine Übersetzung braucht.
Grüße
el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Ric71
Venezuela-Experte
Venezuela-Experte
Beiträge: 696
Registriert: Mo 7. Okt 2013, 15:29

Venezuelas Regierung und Opposition verhandeln in Dominikanischer Republik

Beitrag von Ric71 » Di 5. Dez 2017, 09:31

Also mich erschüttert das herzlich wenig - wenn wir uns aber nicht drauf einigen können , das wir hier in deutsch schreiben - dann sollten die die A L L E S können vielleicht eine WhatsApp - Gruppe aufmachen . Hier lesen auch Leute oder Einsteiger mit die sich über das wirkliche Venezuela informieren wollen .

Benutzeravatar
hanniban
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 2702
Registriert: So 9. Aug 2015, 13:29
Wohnort: Caracas

Venezuelas Regierung und Opposition verhandeln in Dominikanischer Republik

Beitrag von hanniban » Di 5. Dez 2017, 13:53

Ich denke, eine Grundmotivation, die Landessprache Venezuelas zu verstehen, sollte in einem Venezuela-Forum schon da sein, vor allem, wenn man seit geraumer Zeit dort lebt. Ich fand die Zurechtweisung Barbarossas jetzt auch nicht sehr freundlich. Immerhin wird hier öfters mal etwas auf Spanisch gepostet, was ich persönlich sehr legitim finde, zumal auch die Sprache ein Teil der Landeskultur ist.

Benutzeravatar
el cacique
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 19727
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:05
Wohnort: Europe - Venezuela
Kontaktdaten:

Re: Spanisch vs. Deutsch

Beitrag von el cacique » Di 5. Dez 2017, 18:14

Nun, ich habe mich auch sehr über den Kommiss-Ton vom @barbarossa gewundert. Persönlich setze ich sogar ganze Passagen - wie gerade eben - auf Spanisch ins Forum. Bisher hat sich niemand darüber beklagt. Wir sind auch kein "deutsches Forum", sondern ein Venezuela-Forum.
Grüße
el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Benutzeravatar
C. Tovar
Venezuela-Fan
Venezuela-Fan
Beiträge: 89
Registriert: Do 4. Mai 2017, 10:23
Wohnort: Freiburg/Colonia Tovar

Re: Spanisch vs. Deutsch

Beitrag von C. Tovar » Di 5. Dez 2017, 18:33

Die "Info" besser in deutsch zu schreiben
belastet mich nicht besonders! Dachte dass
die meisten hier zumindest Grundkenntnisse
in Spanisch haben (verstehe auch nicht alles)!?
da wie schon zuvor geschrieben, el cacique
zwdurch mal Artikel auf spanisch postet...
Die Sprache ist Teil der Kultur eines Landes
und gehört (für mich) einfach dazu!

Aber klar gibt's hier sicher auch Besucher
die vieleicht nichts verstehen. Als cool down
nix passiert 😊

hasta pronto
bis bald

Antworten

Zurück zu „Bildung, Spanisch oder Universitäten in Venezuela“