Los Yukpa: Flucht nach Kolumbien

Hier geht es um die Venezolanische Urbevölkerung: Waraos, Guaros, ...
Antworten
Benutzeravatar
el cacique
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 20080
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:05
Wohnort: Europe - Venezuela
Kontaktdaten:

Los Yukpa: Flucht nach Kolumbien

Beitrag von el cacique » Mo 12. Mär 2018, 16:11

La crisis que viven los Yukpa luego de huir de Venezuela
Integrantes de la comunidad indígena viven en Colombia bajo precarias condiciones. Aseguran que no han recibido apoyo por parte del país vecino

B1E57CD3-27EC-4D7C-99A1-0B1306CA3799.jpeg
Natürlich sind auch die Urbewohner von Venezuela von der aktuellen Problematk betroffen. Hier geht es um den Stamm der Yukpa (La Sierra de Perijá, Edo. Zulia). 150 von ihnen sind nach Kolumbien geflohen und leben dort und ärmlichsten Bedingungen. Sie leben vom Verkauf von Strohhüten oder -körben.
Entre los miles de venezolanos que cruzan la frontera colombo-venezolana se encuentran grupos indígenas que esperan recibir asistencia médica para ellos y sus hijos en Colombia.

Uno de los grupos indígenas que están en esta situación son los Yukpa, comunidad de la cual al menos 150 personas han abandonaron sus tierras ubicadas en la Sierra de Perijá, estado Zulia, reseñó Al Jazeera.

Muchos de los niños tienen tuberculosis y están desnutridos. Los indígenas esperan recibir apoyo en Colombia y están decididos a quedarse.

Hoy día los Yukpa sobreviven gracias a la venta de sombreros y cestas en las calles de Cúcuta. Aseguran sentirse completamente abandonados y dicen que el gobierno colombiano no los ha ayudado.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

makopp55
Venezuela-Süchtige(r)
Venezuela-Süchtige(r)
Beiträge: 204
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 03:53

Re: Los Yukpa: Flucht nach Kolumbien

Beitrag von makopp55 » Mo 12. Mär 2018, 18:11

Ja, das ist sehr traurig. Und die internationale Gemeinschaft macht fast nicht. Es müssten richtig grosse Flüchtlingscamps mit allen Sanitaereinrichtungen gebaut werden. Kolumbien hat aber das Geld dafür nicht. Santos hat erst vor ein paar Tagen zugegeben, dass das Geld fuer seine ganzen Versprechungen fuer den "Frieden" auch nicht da ist.

Benutzeravatar
el cacique
Venezuela-Veteran
Venezuela-Veteran
Beiträge: 20080
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 00:05
Wohnort: Europe - Venezuela
Kontaktdaten:

Re: Los Yukpa: Flucht nach Kolumbien

Beitrag von el cacique » Mo 12. Mär 2018, 18:29

Ich bin da eher Hardliner. Besser niemanden reinlassen, um den Druck in Venezuela auf die Regierung zu erhöhen. Jetzt hat Kolumbien das Problem an der Backe und die Regierung in Venezuela bleibt weiter an der Macht.
Grüße
el cacique

¨Nichthinfahrer¨ und ¨Ichhabvoneinemgehörtdereinenkennt¨ sind diejenigen, die in Venezuela die meisten schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Antworten

Zurück zu „Urbevölkerung von Venezuela“