Geschichte aus Ciudad Bolivar

Krankenhäuser, Ärzte, Notaufnahmen, Versicherung.
Antworten
heini
Venezuela-Süchtige(r)
Venezuela-Süchtige(r)
Beiträge: 240
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 11:33

Geschichte aus Ciudad Bolivar

Beitrag von heini » So 31. Dez 2017, 11:00

Moin,

der Onkel meiner kleinen, musste sich aufgrund einer bösen Infektion in Behandlung begeben. Erste Station war ein öffentliches Krankenhaus, (weiß jetzt nicht genau welches). Dort allerdings waren die bzw. der Behandlungsraum voller Fliegen, es roch ekelhaft vergammelten Blut oder sowas, es wurde sich natürlich beschwert, allerdings kam dann die Antwort einer Schwester dort dann doch etwas überraschend, dies sei normal :o .....

Dieses "Krankenhaus" wurde dann fluchtartig verlassen und ein privates aufgesucht. Lange Rede kurzer Sinn, es wurde eine Behandlung mit Antibiotika verschrieben. 2 Tabletten täglich, Preis pro Tablette 150.000 VEF. Gesamtkosten nur für die Tabletten 12.000.000 VEF , plus Kosten des Aufenthalts 3 Nächte usw. Für "Normalverdiener" ohne Kontakte oder Hilfe von außen, fast das Todesurteil :( .

Antworten

Zurück zu „Ärztliche Versorgung“